Dominikanerorden

Herzlich willkommen bei der Dominikaner-Provinz Teutonia!
Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Aktuelle Meldungen aus der Provinz:

(für weitere Nachrichten klicken Sie auf Aktuell)

800 JAHRE DOMINIKANER - Jubiläumsjahr 2016

Foto

1216 wurde der Orden des hl. Dominikus als Predigerorden bestätigt. 2016 feiern wir ein ganzes Jahr lang das 800-jährige Jubiläum unseres Ordens.

Im Jubiläumsjahr, das am 7. November 2015 begann und am 21. Januar 2017 in der Lateranbasilika in Rom feierlich abgeschlossen wird, laden wir in unseren Ordensprovinzen in Deutschland und Österreich zu vielen Veranstaltungen ein, die die Bandbreite dominikanischer Themen darstellen. Sie reichen von liturgischen Feiern über Möglichkeiten zur Begegnung bis zu Vorträgen, von der wissenschaftlichen Tagung über Ausstellungen bis zur Wallfahrt.

Alle Veranstaltungen haben wir für Sie auf www.dominikanerorden.de zusammengestellt.

Weiter Informationen zum Jubiläum

800 JAHRE DOMINIKANER - Jubiläumsfest in Köln

800 Jahre - ein so außergewöhnlicher Geburtstag will auch besonders gefeiert werden. Die Dominikaner Deutschlands und Österreichs luden dazu ein - vom 3. bis 5. Juni 2016 feierten Dominikanerinen und Dominikaner aus den verschiedenen Zweigen des Ordens (Schwestern, Brüder, Laien) zusammen mit vielen, die dem Orden nahestehen und mancherlei Prominenz ihr großes Jubiläumsfest in Köln.

Der Abend der Dominikanischen Familie bildete den Auftakt des Wochenendes im Konvent Heilig Kreuz in der Kölner Neustadt. Über 160 Ordensmitglieder feierten die wahrscheinlich längste, dafür aber musikalisch wunderbare Vesper in der Geschichte des Dominikanerordens, gefolgt von einem Abend der Begegnung bei Kölsch und Buffet.

   

   

Beim Jubiläums-Festakt am Samstagvormittag im vollbesetzten Saal des Maternushauses wurde die 800jährige Geschichte des Ordens auf verschiedene Weise in den Blick genommen: zum einen durch dominikanische O-Töne, also Texte von Dominikanerinnen und Dominikanern aus 8 Jahrhunderten, brillant vorgetragen und szenisch interpretiert von Studentinnen und Studenten der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart; zum anderen durch einen musikalischen Querschnitt aus 800 Jahren, mit dem die Kölner Vokalsolisten den Festakt untermalten. Grußworte des Apostolischen Nuntius, Erzbischof Nikola Eterovic, des Kölner Kardinals Rainer Maria Woelki, der Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, sowie des Generalsekretärs des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Dr. Stefan Vesper, gehörten ebenso zum Programm wie ein Zusammenschnitt von Filmen über die Dominikaner und ein Interview mit Ordensmitgliedern, geführt vom Moderator Stephan Kulle.

   

   

Ein Straßenfest rund um die Dominikanerkirche St. Andreas bot für jede und jeden etwas: Von Führungen zu dominikanischen Stätten über einen Mitmachzirkus und einen Büchertisch bis hin zu Kölsch, Kaffee und Kuchen bei Musik vom Blasorchester des Vechtaer Kollegs St. Thomas und der La Taste-Band des Waldnieler Kinderdorfs. Der Kölner Jugendchor St. Stephan bot mit seinem wunderbaren Konzert den krönenden Abschluss des Samstags.

   

   

Zum Jubiläum einer Ordensgemeinschaft gehört der festliche Dank an Gott, die Feier der Eucharistie. Der Festgottesdienst am Sonntag in der Andreaskirche, live übertragen vom Domradio, war schon beim Einzug etwas Außergewöhnliches: Über 100 Dominikanerinnen und Dominikaner reihten sich in die nicht enden wollende Prozession ein. Kardinal Rainer Maria Woelki war Zelebrant und Prediger, der Apostolische Nuntius konzelebrierte zusammen mit den beiden Provinzialen der deutschsprachigen Ordensprovinzen.

Wer nicht dabei sein konnte, hat hier die Möglichkeit, die Aufzeichnung des Gottesdienstes anzusehen.

Schulfahrt des KST Vechta in die Toskana

Foto

Eine ganze Schule auf einem Foto unterzubringen, ist schon eine Herausforderung. Noch größer war die Herausforderung für die Organisatoren, mit den etwa 700 Schülerinnen und Schülern samt Lehrerkollegium eine Schulfahrt zum 800. Jubiläumsjahr der Dominikaner auf die Beine zu stellen. Es ist geglückt - und wie!

Florenz, Siena, Fiesole, Bologna und Verona in einer Woche vom 13. bis 20. Juni, auf diesen dominikanischen Spuren war die Gruppe unterwegs. Als einer der Höhepunkte feierten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit dem Ordensmeister Bruno Cadoré OP aus Rom und unserem Provinzial Johannes Bunnenberg OP die Heilige Messe in Bologna am Grab des Ordensgründers, des heiligen Dominikus.

Einige Eindrücke von der Fahrt in Bildern

Bildnachweis: Höffmann Reisen, Vechta

WORT UND ANTWORT: Was ist eine dominikanische Theologie?

Foto

Anlässlich des 800-Jahr-Jubiläums des Dominikanerordens ist die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift WORT UND ANTWORT (57. Jahrgang, Heft 2) der Vielfalt lokaler dominikanischer Theologien gewidmet. Wir haben Schwestern und Brüder aller Zweige des Ordens, d. h. Moniales, Schwestern, Laiendominikaner und Brüder, Feministinnen wie Thomisten, junge wie erfahrene Theologinnen und Theologen, von allen Kontinenten stammend, eingeladen, die folgende Frage zu beantworten: "Was ist eine dominikanische Theologie?" Das Ergebnis - 18 sehr unterschiedliche Beiträge - werden in der neuen WORT UND ANTWORT-Ausgabe (teilweise gekürzt) vorgestellt. Das Heft wird in den nächsten Tagen ausgeliefert. Mehr dazu auf der Website der Zeitschrift: www.wort-und-antwort.de

Auf einer eigens eingerichteten Website präsentieren wir die 18 Skizzen und Zugänge zur dominikanischen Theologie in den Ordensprachen: www.dominicantheology.com. Tausende anderer Antworten auf unsere Frage "Was ist eine dominikanische Theologie?" wären ohne weiteres möglich. Wir laden Sie ein, unter  www.dominicantheology.com auf die Beiträge aus aller Welt zu reagieren und theologische Kommentare abzugeben!