Dominikanerorden

10.-14.Oktober 2016 Internationales Colloquium zum 800jährigen Ordensjubiläum in St. Louis, USA

Foto

13. Oktober: Die Predigt der Laien

Der dritte und letzte ganze Tag des Colloquiums begann mit sechs weiteren Workshops über die vielen verschiedenen Weisen dominikanischer Predigt:

  • Philippinen: Voices from the Pulpit: Priestly Preaching as Perceived by Parishioners
  • Deutschland: Vocation Coaching as a Dominican Way of Preaching
  • Ordenskurie: Preaching on the Social Networks
  • USA: Dominican Nuns: In the Heart of the Holy Preaching
  • Canada: Preaching in a Multi-Religious Context
  • Lateinamerika: The laity in Latin America: Moving from just hearing the preaching to preaching

   

Der Impuls-Vortrag am Nachmittag warf einen Blick auf die Predigt der Laien. Mit großem Engagement berichtete Mary Erika Bolanos, die an der Santo Tomaso-Universität in Manila Theologie lehrt, von den vielen Initiativen der dominikanischen Laien, das Wort Gottes auf die unzähligen (über 7100) Inseln der Philippinen zu bringen. Der ganze Vortrag unter dem Titel "The Preaching Mission of a Dominican Lay Woman: A Personal Profession of Faith-Life" kann wieder online abgerufen werden.

12. Oktober: Die Predigt der Schwestern

Der zweite Tag des Colloquiums widmete sich der Predigt der dominikanischen Schwestern. Sr. Sara Böhmer OP, die Generalpriorin der Dominikanerinnen von Bethanien (Waldniel), fand klare und durchaus kritische Worte, mit denen sie ihre Vision einer dominikanischen Predigt zeichnete: "Tame the Dragon: Dominican Sisters Preaching" - Zähme den Drachen! Töte ihn nicht, wie es der Erzengel Michael getan hat. Ausgehend von einer Legende, in der Marta den Drachen zähmt und damit zum Guten verändert, entfaltete Sr. Sara die eigene Qualität der Predigt der Schwestern.

Auch dieser Vortrag wurde aufgezeichnet und kann auf der Website des Aquinas Insitute abgerufen werden (in englischer Sprache).

   

Die meisten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren zum ersten Mal in St. Louis, so gehörte der Nachmittag einer kleinen Sightseeing-Tour durch die Stadt, zur alten und neuen Kathedrale, zum Gateway Arch (dem Wahrzeichen von St. Louis) sowie zu einer Kurzvisite im Studien-Konvent der Dominikaner.

   

11. Oktober: Die Predigt der Brüder

Drei Tage - drei unterschiedliche Blickrichtungen auf die dominikanische Predigt: Der erste ganze Tag des Colloquiums begann mit einem Blick auf die Predigt der Brüder. Bruno Cadoré OP, der Ordensmeister der Predigerbrüder, hielt den Impulsvortrag zum Thema "Dominican Preaching Today: a Renewed Mission of Evangelization".

Dabei griff er das Thema des gesamten Kolloquiums „Go and do likewise“ auf, ein Zitat aus dem Lukasevangelium. Davon ausgehend entwickelte Bruno Cadoré, was diese Aufforderung für den hl. Dominikus bedeutete und welche Konsequenzen dies für eine predigende Gemeinschaft heute haben müsse:

  • eine Gemeinschaft der Begegnung (community of encounter) zu sein,
  • eine Predigtgemeinschaft (community of preaching) sowie
  • eine Gemeinschaft geteilter Freundschaften (community of friendship). 

Der vollständige Vortrag wurde aufgezeichnet und kann auf YouTube abgerufen werden.

   

Am Nachmittag standen im Aquinas Institute die ersten Workshops auf dem Progamm. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den verschiedenen Ländern und Zweigen der Ordensfamilie präsentierten ihre Best Pracitces in Sachen Predigt... also ihre Predigt-Erfahrungen vor Ort, auf Zielgruppen oder Themen zugeschnittene Projekte und Initiativen, das Wort Gottes Menschen in ihrer jeweils konkreten Lebenswirklichkeit nahe zu bringen.

Die Themen der heutigen Workshops:

  • Vietnam und Thailand: The Preaching Mission of the Vietnamese Dominican Family in Viet Nam and Thailand"
  • Slowakei: "Preaching through the Arts"
  • USA: "Dominic Sent Out Novices: Evangelization and Initial Formation"
  • USA: "Preaching and Movies"
  • USA: "Biblical Basis for Women's Preaching"
  • USA: "Small Christian Communities: Forming Everyday Preachers"

10. Oktober: Das Colloquium beginnt

Es begann mit einer Initiative des Aquinas Institute of Theology (St. Louis, USA) und des Instituts für Pastoralhomiletik (IPH, Provinz Teutonia):

  • die Idee eines internationalen Austauschs über die verschiedenen Wege dominikanischer Predigt,
  • die Idee, voneinander zu lernen und zu profitieren von den unterschiedlichen Erfahrungen,
  • die Idee, uns als weltweiter Orden von Predigern auch weltweit in diesem Anliegen zu vernetzen.
Mit dem Institute of Preaching (Manila, Philippinen) konnte ein weiteres homiletisches Institut des Ordens für diese Initiative gewonnen werden.
 
Heute nun beginnt in St. Louis, USA, das internationale Colloquium über die dominikanische Predigt im Rahmen unseres 800jährigen Ordensjubiläums: THE WAY OF THE DOMINICAN PREACHER: GO AND DO LIKEWISE!

Rund 65 internationale Teilnehmer aus der ganzen Dominikanischen Familie, darunter der Ordensmeister Bruno Cadoré, sind angereist, um gemeinsam das Jubiläum des Ordens zu feiern und die oben skizzierte Idee Wirklichkeit werden zu lassen.
 
   
(Bild rechts: Die Verantwortlichen der Insitute - Clarence Victor Marquez OP, Manila / Andreas Bordowski OP, Manfred Entrich OP, Kerstin-Marie Berretz OP, IPH / Megan McElroy OP, Gregory Heille OP, St. Louis)